Bayerische - Flugzeug - Historiker e.V. - SAR und zivile Luftrettung

B. F. H.
Bayerische Flugzeug Historiker e.V.

  

  Startseite


  Wir über uns


  Projekte


  Termine / News


  Archiv / Museum


  Impressum

  English Pages


 
US Streitkräfte (1945 - 1973)

 

Im Krieg hatte der Flugplatz Schleißheim schwer gelitten und war mehrfach bombardiert worden. Die neuen Hausherren gingen zunächst daran, ihn durch ein Pionierbataillon wieder instand zu setzen. Im September 1945 verlegte die 344th Bombardement Group, ausgestattet mit Martin B-26 Marauder und Piper L-4, von Florennes nach Schleißheim. Ab Dezember 1945 wurde der Platz offiziell als "Schleißheim Army Air Base" geführt. B-26 und L-4 wurden kurz darauf durch Douglas A-26 Invader (die wiederum bald in B-26 umgetauft wurde) und Stinson L-5 ersetzt. Aber bereits im Februar 1946 wurde die Gruppe in die USA zurück verlegt. Dabei wurde die Startbahn unbrauchbar gemacht.
Nach der erneuten Sanierung ging der Platz als "Schleißheim Airfield" im Juli 1947 wieder in Betrieb. Nun hatte die US Army hier vorwiegend Transporthubschrauber stationiert. Bell H-13, Sikorsky H-34 und H-37 prägten für die nächsten Jahre das Bild auf dem Flugplatz. Daneben gehörten einige leichte Transportflugzeuge für Verbindungsaufgaben zum Bestand. Ab April 1966 übernahm das 24th Aviation Batallion mit Bell UH-1B die Schulung von Hubschrauberführern für den Einsatz in Vietnam. Schleißheim fungierte so als einzige US-Flugschule im Ausland.

 
 
 

 
Sikorsky CH-37B Mojave, 152nd Transportation Detachment, Schleißheim, 1965
Bausatz: special hobby, 1:72, mehr zum Modell
Das Modell wurde gebaut von Peter Horstmann.
 
 
 

Aber bereits ab Juni 1967 wurde die Ausbildung zurück gefahren, und die US-Streitkräfte zogen sich nach und nach vom Platz zurück. Am 31.Mai 1973 schließlich wurde er offiziell wieder den deutschen Behörden übergeben.

 
Grundplatten für alle Modelle gebaut von Günter Braun.
 
Einleitung
Luftverkehr in Schleißheim
Udet Flugzeugbau
Deutsche Verkehrsfliegerschule
Luftwaffe
US-Streitkräfte
Heeresflieger
Luftsport in Schleißheim
Bundesgrenzschutz / Bundespolizei
Deutsches Museum
Quellen
 
 

Seitenanfang        



100 Jahre Flugplatz Schleißheim

Einleitung
Luftverkehr in Schleißheim
Udet Flugzeugbau
Deutsche Verkehrsfliegerschule
Luftwaffe
US-Streitkräfte
Heeresflieger
Luftsport in Schleißheim
Bundesgrenzschutz / Bundespolizei
Deutsches Museum
Quellen


 

Letzte Änderung: 12. August 2012
Copyright © 2001-2012 - Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved - Bayerische - Flugzeug - Historiker e.V.
Impressum